Gymnasium Jüchen


Stadionstr. 75, 41363 Jüchen

Tel.: 02165 915 4100
Fax: 02165 9154199

 gymnasium@juechen.de

Beiträge oder Anregungen für die Homepage bitte an
homepage.powalla@gmx.de

Impressum

Stundenplanung

Interner Bereich und Stundenpläne der Klassen

Unterrichtszeiten unserer Schule

Stundenplanung

Rhythmisierung im 67,5-Minuten-Takt

Vertretungsplanung
 

Unterrichtszeiten unserer Schule

Die untenstehende Grafik zeigt das Zeitraster unserer Schule. Die blau gekennzeichneten Unterrichte sind lediglich in ganz wenigen Stunden der Oberstufe nötig, um Restminuten aus dem 67,5er Modell aufzufangen. Diese Stunden werden dann in 45 Minuten oder auch in 90 Minuten erteilt.


 

Stundenplanung

Die Stundenplanung umfasst viele Facetten, die sich in einem einfachen Text oder einer Präsentation nur schwer darstellen lassen. Neben vielen pädagogischen Gesichtspunkten - unsere Devise ist, dass wir Stundenpläne immer für das Wohl und den Lernerfolg der Schüler erstellen, müssen auch häufig Sachzwänge beachtet werden, z.B. teilen wir uns die Sporthallen mit der Realschule und der Grundschule.
Man kann sich vorstellen, dass die Erstellung eines guten Stundenplanes in der heutigen Zeit nicht mehr von Hand geschieht, sondern mit Softwareunterstützung (Untis). Nach der wichtigen Vorarbeit der Schulleitung, die den Unterrichtseinsatz der Lehrerinnen und Lehrer in den Klassen und Kursen für das nächste Schuljahr plant (UVD), und der Oberstufenkoordination, die das Blockungsraster der Oberstufenkurse erstellt, kann die eigentliche Arbeit am Stundenplan beginnen. Nach einer Phase der Datenpflege und -eingabe werden erste Grobpläne durch den PC errechnet, die sich dann per Hand weiter von den Stundenplanern optimieren lassen (Fachverteilung über die Woche, Lage der Hauptfächer, Lage der Förderstunden usw.). Zu guter Letzt wird alles nachkontrolliert, Eingabefehler ausgeschlossen und nach dem Vier-Augen-Prinzip gegengelesen. Dieser Prozess hat seit Beginn unserer Schule immer für sehr verlässliche Pläne für unsere Schüler und auch für unserer Kollegen gesorgt.
 
Ansprechpartner im Bereich Stundenplanung:
 
Herr König, OStR
 


Unter den folgenden Punkten finden Sie einige Informationen zu unserem Zeitraster, unserer Rhythmisierung und der Vertretungsplanung.
 
Im Rahmen der G8 Diskussion wurde vermehrt der Wunsch nach einer Entschleunigung des Schüleralltags geäußert. Nach intensiver Diskussion haben wir uns im Schuljahr 2010 / 2011 für den Wechsel auf das 67,5-Minuten-Modell entschieden. Diese Zeiteinheit stellt die optimale Passung zwischen der kurzen 45-Minuten-Stunde und der längeren Doppelstunde dar. Für Statistiken und Berechnungen der Arbeitszeit muss jedoch weiterhin der 45-Minuten-Takt ausgewiesen werden, daher bietet der Faktor 1,5 beim 67,5‘-Modell weitere Vorteile. Der damit verbundene Verwaltungsaufwand darf nicht verschwiegen werden, dennoch lohnt sich dieser für den Lernerfolg unserer Schüler.
Die Vorteile einer Langstunde werden schnell bemerkt: Mehr Zeit für vertiefendes Arbeiten und sinnvolleren Methodenwechsel, weniger Fachwechsel pro Tag und dadurch auch weniger Unruhe im Lernalltag der Schüler. Weitere positive Folgeeffekte, z.B. die geringere Anzahl der Fächer pro Tag und dadurch auch der Hausaufgabenfächer pro Tag, weniger Raumwechsel und eine leichtere Schultasche.
Nähere Informationen zu unserer Rhythmisierung finden Sie in dieser Kurzpräsentation
 
Basierend auf dem Stundenplan ist die Vertretungsplanung das Tagesgeschäft innerhalb unserer Verwaltung. Die häufige Annahme, Vertretungsunterricht entstünde nur durch krankheitsbedingten Ausfall einer Lehrkraft, wird sich beim Blick auf den Vertretungsplan schnell als falsch herausstellen. Viele Besonderheiten des Schultages bedingen Vertretungsstunden oder Raumänderungen. Vielfach sind diverse Veranstaltungen (Klassen- und Studienfahrten, Exkursionen oder Austauschprogramme, Sportturniere usw.) einzuplanen. Die Klausurphase der Oberstufe stellt zudem ein ständiges Abweichen vom Regelunterricht dar und bei vielen Prüfungen müssen Räume anders belegt werden als ursprünglich geplant. Auch hier arbeiten wir mit EDV-Unterstützung und versuchen stets unter Berücksichtigung unseres Vertretungskonzeptes pädagogisch sinnvolle Vertretungen zu planen und den Unterrichtsausfall zu minimieren.
Die Lesart des Vertretungsplanes für Schüler kann an diesem Beispieldokument nachvollzogen werden. Die Ausgabe des Vertretungsplans erfolgt über zwei große Monitore im Atrium und zwei weitere im Lehrerzimmer.
 

 
Ansprechpartner im Bereich Vertretungsplanung:
 
Frau Offergeld, StR
Herr König, OStR
 

 

 
Copyright © 2012 Gymnasium Jüchen | Start | Impressum