Gymnasium Jüchen


Stadionstr. 75, 41363 Jüchen

Tel.: 02165 915 4100
Fax: 02165 9154199

 gymnasium@juechen.de

Beiträge oder Anregungen für die Homepage bitte an
homepage.powalla@gmx.de

Impressum

Unsere Mittelstufe


Die Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 werden zusammen als Mittelstufe bezeichnet. Wir setzen dort die erfolgreiche Arbeit unserer Erprobungsstufe fort. Gemeinsam mit unseren Schülern arbeiten wir verstärkt darauf hin, ihnen inhaltliche Kenntnisse sowie fachliche, soziale und methodische Kompetenzen so intensiv zu vermitteln, dass sie die Sekundarstufe I qualifiziert abschließen können und den Leistungsanforderungen der Sekundarstufe II gewachsen sind.
Unter anderem führen wir unseren erfolgreichen Methodentag des „Köpfchen-Konzepts“ aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 auch sukzessive in den Stufen 7 bis 9 fort. Insbesondere schulen wir unsere Schüler zu Beginn des Schuljahres in diesen Methoden und Arbeitstechniken, die vermehrt im Laufe des aktuellen Schuljahres im Unterricht angewendet und eingeübt werden. Durch die Verkürzung der gymnasialen Schulzeit von vier auf drei Jahre Mittelstufe im G8 haben wir notwendige und sinnvolle Umgestaltungen vorgenommen. Positive Rückmeldungen von Schülern und Eltern zu unserer Umsetzung des achtjährigen Gymnasiums, z. B. zum Hausaufgabenkonzept oder zum Langstundenmodell, bestärken uns in unserem Tun.
Am Ende der Mittelstufe können unsere Schüler einen dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 gleichwertigen Abschluss erwerben. Unsere Absicht ist es jedoch vor allem, unseren Schülern die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erteilen zu können. Wir fördern sie daher auch in der Mittelstufe in individuellen Fördermaßnahmen (z. B. Lern- und Förderempfehlungen der Fachlehrer, individuelle Förderpläne, spezielle Fördereinheiten und -stunden in Einzelfächern, Hausaufgabenbetreuung, Schüler helfen Schülern, Kontaktaufnahme zu außerschulischen Partnern und Institutionen wie auch Besuch von Arbeitsgemeinschaften, Wettbewerbsteilnahmen in diversen Fächern usw.). Zusätzlich unterstützen wir geeignete Schüler bei der Teilnahme an Angeboten des Landes NRW wie z. B. der JuniorAkademie für die Klassen 8 und 9 oder den LernFerien NRW für Schüler der Jahrgangsstufe 8.
Unser Ziel ist es, dass möglichst viele junge Menschen einen Schulabschluss erhalten, der ihnen ein Studium ermöglicht und sie für den Arbeitsmarkt qualifiziert. Durch die verpflichtende Teilnahme an Maßnahmen unserer zertifizierten Berufsorientierung ab der Jahrgangsstufe 8 erhalten unsere Schüler Einblick in diverse Berufsbilder und setzen sich derart frühzeitig Ziele ihrer schulischen Ausbildung. Wir bereiten unsere Schüler in der Sekundarstufe I bereits durchgängig auf die Oberstufe und ihre Abiturprüfung vor. Spezielle Infoveranstaltungen zu den Wahlmöglichkeiten in der Sekundarstufe II für Schüler und ihre Eltern sowie ein enger und vertrauensvoller Kontakt zur Oberstufenkoordination sorgen für einen reibungslosen Übergang aus unserer Mittelstufe in die Einführungsphase unserer Oberstufe.
Im Wahlpflichtbereich der Jahrgangsstufen 8 und 9 wählt jeder Schüler ein weiteres Fach oder eine zusätzliche Fächerkombination. Diese vom Schüler gewählte Schwerpunktsetzung ermöglicht jedem eine gesteigerte Individualität seiner Schullaufbahn. Das neue Fach gehört zur Versetzungsgruppe II (umgangssprachlich: „Nebenfach“), in ihm werden allerdings zwei Klassenarbeiten pro Schulhalbjahr geschrieben. Unser Fachangebot besteht zur Zeit aus der möglichen dritten Fremdsprache Französisch und den Fächerkombinationen Erdkunde/Politik, Biologie/Chemie und Physik/Informatik. Nähere Informationen zu den Unterrichtsinhalten dieser Differenzierungsfächer befinden sich im internen Bereich unserer Schulhomepage.
Ein enger fachlicher Austausch unserer Lehrkräfte, halbjährliche und bei Bedarf zusätzliche individuelle Beratungen der Klassen- und Fachlehrer, Schulleitung und Mittelstufenkoordinatorin sowie die Evaluation vielfältiger Kompetenzüberprüfungen, u. a. auch der landesweiten Lernstandserhebungen in der Jahrgangsstufe 8, ermöglichen uns individuelle Förderung und begabungsgerechte Lernprozesse zu initiieren. Die beachtlichen Ergebnisse unserer Achtklässler in den Lernstandserhebungen, die sich in den zentralen Klausuren am Ende der Einführungsphase und des Abiturs fortsetzen, bestärken uns alljährlich in unserem Weg der engen Zusammenarbeit von Schülern, Eltern und Lehrern und geben wichtige Impulse zur kontinuierlichen Qualitätsentwicklung unseres Gymnasiums.
Kommunikative und sprachliche Kompetenzen zu besitzen und interkulturell handlungsfähig zu sein, zählt ebenfalls zu den Anforderungen einer fortschrittlichen Gesellschaft im Berufsleben, aber auch im Freizeitbereich. Zur Stärkung der Mündlichkeit im modernen Fremdsprachenunterricht werden an unserer Schule daher mündliche Prüfungen im Fach Englisch in der Jahrgangsstufe 9 zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres durchgeführt. Anders als in einer schriftlichen Leistungsüberprüfung können unsere Schüler im Rahmen eines Prüfungsgesprächs ihre im Unterricht erworbenen mündlichen Kompetenzen anwenden. Die mündlichen Leistungsüberprüfungen, in denen die Neuntklässler ihre Fähigkeiten in den Bereichen „An Gesprächen teilnehmen“ und „Zusammenhängendes Sprechen“ nachweisen, ersetzen eine schriftliche Klassenarbeit.  Diese Form der Leistungsbewertung ist in den Vorgaben der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die Sekundarstufe I (APO-SI) festgehalten. Näheres zum Ablauf der mündlichen Leistungsüberprüfungen  ist im internen Bereich  unserer Homepage vermerkt.
Unser Unterricht, unsere fachbezogenen individuellen Fördermaßnahmen und unsere Berufsorientierung bilden das Zentrum unserer schulischen Arbeit in der Mittelstufe. Unterstützend wirkt sich in diesem Zusammenhang ebenfalls aus, dass wir in unseren Klassen und Kursen großen Wert auf ein gutes soziales Miteinander legen und gemeinsam darauf achten, dass sich jeder an unserer Schule wohlfühlen kann. Zur Entwicklung eines klassenübergreifenden Zusammengehörigkeitsgefühls trägt unsere Skifahrt in der Jahrgangsstufe 8 bei. Zusätzlich zum konkreten Unterricht als Kern unserer Arbeit engagieren sich viele unserer Mittelstufenschüler auf vielfältige Weise im Schulleben. Sie bringen ihre Talente in unseren diversen Arbeitsgemeinschaften oder Projekten ein und tragen zur Öffnung unserer Schule bei, indem sie Angebote unserer außerschulischen Partner wahrnehmen. Zudem kommen sie ihrer soziale Verantwortung in Charity-Aktionen nach und zeigen in der Gemeinde Jüchen Präsenz durch Konzertdarbietungen, Theateraufführungen, sportliche Wettbewerbe und vieles mehr.
Gerne können Sie mich ansprechen, wenn Sie weitere Fragen zu unserer Mittelstufe haben!

Gabriele Settels, Mittelstufenkoordinatorin


Hilfreiche externe Links zu weitergehenden Informationen über die Mittelstufe:

•    Schulgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (SchulG)
•    Verordnung über die Ausbildung und die Abschlussprüfungen in der Sekundarstufe I (APO-SI)
•    Versetzungsbestimmungen für die Jahrgangsstufen 7 bis 9
•    Kernlehrpläne für das Gymnasium
•    Informationen zu den Lernstandserhebungen (LSE) in der Jahrgangsstufe 8
•    Informationen zu mündlichen Leistungsüberprüfungen im Fach Englisch in der Jahrgangsstufe 9
•    Erlass zu Hausaufgaben in der Sekundarstufe I
•    Fragen und Antworten zum Schulrecht
•    Fragen und Antworten zur Sekundarstufe I am Gymnasium

Copyright © 2012 Gymnasium Jüchen | Start | Impressum