Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../images/stories/gymnasium/bigband/2016 musik atrium1.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../images/stories/gymnasium/bigband/2016 musik atrium2.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../images/stories/gymnasium/bigband/2016 musik atrium4.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../images/stories/gymnasium/bigband/2016 musik atrium5.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../images/stories/gymnasium/bigband/2016 musik atrium6.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../images/stories/gymnasium/bigband/2016 musik atrium7.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../images/stories/gymnasium/bigband/2016 musik atrium8.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../images/stories/gymnasium/bigband/2016 musik atrium9.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/../images/stories/gymnasium/bigband/2016 musik im atrium.jpg'

Musik im Atrium - mal wieder restlos ausverkauft!

Juni 2016

Am 17. und 18.6.2016 spielten die Swing-Kids, die Big Band und die Concertband unter der Leitung von Jörg Enderle das Sommerkonzert 'Musik im Atrium'. Der Zuschauerandrang war groß - beide Konzerte waren mit fast 400 Karten bereits im Vorfeld ausverkauft. Und das verwundert kaum: Die Zuschauer zeigten sich begeistert vom Können unserer rund 70 Schülerinnen und Schüler, die im Laufe des Schuljahres nicht nur Bekanntes geprobt, sondern ihr Repertoire erweitert haben. Gespielt wurden Adaptionen bekannter Popsongs, Jazz-Standards sowie Klassiker des Big-Band-Repertoires. Und das auf einem beeindruckenden Niveau: Unsere Big Band hat 2016 den Preis „Jugend jazzt“ in Dortmund gewonnen. So überrascht es kaum, dass die Zuschauer die Stücke, aber auch die Solisten reichlich mit Applaus bedachten. Verstärkt wurde der Auftritt der Big Band beim Sommerkonzert durch die starken Stimmen der Schülerinnen Hannah Wirtz und Gianna Schins sowie Bernd Rommerskirchen. Insgesamt zeigte sich: Obwohl der Big Band-Sound nun bald hundert Jahre alt ist - in die Jahre gekommen ist er deshalb noch lange nicht!
























Fotos: Frank Wäntig